Startseite
  Aktuelles
  Archiv
    Praxisfeier

Praxis
Kontakt
Impressum
Nepal-Hilfe
 

Wir gratulieren der Klinik für Nuklearmedizin des Universitätsklinikums Jena zur Inbetriebnahme des neuen PET/CT-Scanners mCT und freuen uns über die Fortsetzung unserer Kooperation.

 


Die außerplanmäßige Stilllegung der weltweit zweitgrößten Produktionsanlage für medizinische Radioisotope in den Niederlanden hat einen europaweiten Versorgungsengpass mit radioaktiven Isotopen für die Nuklearmedizin ausgelöst.
(September 2008)


Vortrag: "Radiosynoviorthese - Stand der Dinge" im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Nuklearmedizin Sachsen (der Länder Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen)
(Juni 2008)


Ein Nutzungs- und Kooperationsvertrag mit dem Universitätsklinikum Jena öffnet ambulanten Patienten unserer Praxis den Zugang zu moderner metabolischer Diagnostik mittels Positronen-Emissions-Tomographie (PET)
(Januar 2008)


Einladung zur Fortbildungsveranstaltung "Schilddrüse - kleines Organ, große Probleme?"
am 23. Januar 2008 17.00 Uhr
im Hörsaal 2 des Klinikums in Lobeda


Vortrag "Interventionelle Radiologie und nuklearmedizinische Therapie bei Gelenkerkrankungen" am 18. Januar 2008
(Veranstaltung des Gelenkzentrums Jena im Conference-Center der Toskana-Therme Bad Sulza)


Dr. Görtler stellt den Kindern der Ganztagsschule Milda 200 Freikarten für das Spiel des FC Carl-Zeiss-Jena gegen Erzgebirge Aue zur Verfügung.


Die Radionuklidtherapie mit Samarium-153 zur palliativen Behandlung schmerzhafter Knochenmetastasen gehört nun zu unserem Routine-Portefolio. Die Therapie erfolgt ambulant und die Kosten werden vollständig von den Krankenkassen getragen.
(September 2007)


Wir haben unsere Leistungsfähigkeit verstärkt und hoffen nun noch besseren Service bieten zu können!

Seit Anfang August 2007 arbeiten Herr Thomas Pöschel (Medizinisch-technischer Assistent) und
seit Anfang September Frau Susanne Recke (Medizinisch-technische Assistentin) in unserer Praxis.


Jahresurlaub
Am Montag, den 20. August 2007 bleibt die Praxis geschlosssen!


Zertifikat

Die Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V. bescheinigt unserer Praxis, dass die Voraussetzungen zur Durchführung der Radioimmuntherapie (beim Non-Hodgkin-Lymphom) gemäß der Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie e.V. erfüllt werden. (Mai 2007)


Wir haben uns verstärkt!
Frau Susann Weiser arbeitet als weitere
Medizinisch-technische Assistentin in unserem Team.
(Dezember 2006)


Praxisfeier am 15. September 2006


Auch im Urlaub dem "RÖNTGEN" verbunden...
(August 2006)


Wir begrüßen alle Gäste des Thüringentages in Jena.
(Juli 2006)


Praxis mit angeschlossenem Hubschrauber-Landeplatz?
Nein, aber ein Zeichen der guten Verkehrsanbindung. (Juli 2006)


Noch im Juni 2006 fanden in der Praxis umfanreiche Umbaumaßnahmen statt. Wir danken unseren Patienten für die Geduld und für das aufgebrachte Verständnis.


Zum 15. Mai 2006
wurde die Benutzung des "Neuen Forums"
der IG niedergelassener Radiologen & Nuklearmediziner Thüringen freigegeben.


Zum 1. April 2006
wurde aus der
Praxis für Diagnostische Radiologie
des Herrn Dr. med. Görtler
die
Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin der Herren Dres. med. Görtler und Herzau 
 

langer Winter

Vortrag GNS-Tagung 2008
(PPT-Datei 3,3 MB)

Externer LINK:
PET/CT-Symposium
Beitrag im Klinikmagazin des Uniklinikums

Flyer Schilddrüsen-Fortbildung

Vortrag Gelenkzentrum Jena
(PPT-Datei 4,4 MB)

Externer LINK:
Artikel der FCC-News

Patienteninformation
Radionuklidtherapie

Praxisfeier

Forum Radiologie & Nuklearmedizin Thüringen

© Michael Herzau